Was tun wenn doch einmal etwas passieren sollte?

| By | Antworte Mehr

 

trauma1Auch dann, wenn man selbst im Urlaub an nichts böses denkt, gibt es doch leider immer wieder Menschen die einem etwas Böses wollen…

Einigen wurde das Auto aufgebrochen und wenn die Tasche mit den „Papieren“ drin war ist oft guter Rat teuer. Niemand ist davor geschützt und kann auch im Urlaub plötzlich einmal krank werden… Wie schnell ist ein Unfall passiert und was soll man dann tun, wie sollte man sich in einem fremden Land verhalten? Was tun, wenn plötzlich ein Steifenwagen der Polizei hinter Dir herfährt (obwohl Du doch nur minimal zu schnell gefahren bist) und sein Blaulicht oder die Sirene einschaltet?

Wenn Dir während Deines Aufenthaltes in den USA einmal so etwas oder ähnliches passiert, was machst Du dann?

Hier einige Tipps und gut gemeinte Ratschläge:

Wenn Dir, warum auch immer, Dein Reisepass abhanden kam, solltest Du Dich schnellstmöglich an die deutsche Botschaft oder das deutsche Konsulat wenden. In San Francisco findest Du das deutsche Generalkonsulat in der

1960 Jackson Street
San Francisco, CA 94109
Tel:  (415) 775 – 1061
Fax: (415) 775 – 0187

www.germany.info

Lageplan & Wegbeschreibung (einfach Startadresse eintragen und los geht’s)
Recorded information is available for visa/passport / citizenship under the following numbers:
Tel: (415) 353 – 0303 (Visa )
Tel: (415) 353 – 0369 ( Passport/ Citizenship)

Dort wird man Dir einen Ersatzreisepass ausstellen damit Du ohne Probleme am Ausreisetag das Land verlassen kannst.

Falls auch Deine Kreditkarte/n abhanden kamen, solltest Du schnellstmöglich die Sperr-Notruf-Nummer (für EC-Karte, Kreditkarten, Handys): 001149-116116 wählen und die Karte/n sperren lassen.

Wenn Du im Urlaub krank werden solltest oder sollte Dir ein Unfall passieren… dann hoffentlich mit einer abgeschlossenen Auslandskrankenversicherung für die USA. Die ärztliche Versorgung ist hervorragend denn Du bist grundsätzlich „Privatpatient“. Deine Rechnungen und Quittungen solltest Du immer gut aufheben und gleich nach dem Urlaub bei Deiner Versicherung einreichen.

Eine Liste mit den Adressen und Telefonnummern von deutsch sprechenden Ärzten in San Francisco findest Du hier.

Apotheken heißen in den USA „Pharmacie“ und sind mit einem grünen Kreuz gekennzeichnet. Du findest sie auch in den größeren Supermarktketten. Dort erhältst Du auch verschreibungspflichtige Medikamente. Rezeptfreie Arzneien, wie Schmerztabletten oder Grippemittel bekommst Du auch in Drogerien, den „Drugstores“ und dies oft zu deutlich geringeren Preisen als das in Deutschland der Fall ist.

Wenn Du einen Autounfall mit dem Mietwagen hast, dann musst Du Dir wegen der Versicherung, sofern Du den Wagen schon in Deutschland gebucht hast, eigentlich keine Gedanken machen. Die deutschen Vermittler bieten in der Regel ihre Mietwagen auch für die USA mit einer Vollkaskoversicherung und einer erhöhten Deckungssumme an. Mietest Du einen Mietwagen in den USA direkt an, dann ist meist nur der Schaden am Leihwagen gedeckt und den Schaden des Gegners (sowohl Sach- als auch Personenschäden) musst Du im Schuldfall selbst bezahlen. Deshalb immer bitte genau nach der Versicherungsleistung im Schadenfall fragen und im Vertrag vermerken lassen.

Bist Du einmal zu schnell gefahren oder hast eine andere Verkehrsübertretung begangen und ein Streifenwagen der Polizei fährt mit eingeschaltetem Blaulicht oder Sirene hinter Dir, dann solltest Du schnellstmöglich rechts ran fahren und den Wagen nicht verlassen. Bleibe im Wagen sitzen, öffne die Seitenscheibe und lege Deine Hände gut sichtbar auf das Lenkrad. Der Officer wird seinen Wagen immer hinter Deinem parken und von hinten an Deinen Wagen treten und sagen was er will. Dem hast Du dann Folge zu leisten und dies am besten immer lieb und freundlich. Diskutiere niemals mit einem Polizisten sondern bleibe immer ruhig und freundlich. Die Polizisten in den USA sind einiges gewöhnt und haben, zur Vorsicht, meist eine Hand an der Waffe. Also keine hastigen Bewegung machen und nie den Officer erschrecken…

Auch amerikanische Polizisten „sitzen meist am längeren Hebel“. Sie sind aber auch nur Menschen und in der Regel sehr freundlich und sogar besonders hilfsbereit!

Für den Fall der Fälle solltest Du Dir für Deinen Aufenthalt in San Francisco die folgenden Telefonnummern notieren:

Polizei – Rettungsdienst – Feuerwehr: 911

Visitors‘ Medical Services: 3536000

San Francisco Dental Office (Zahnärztlicher Notdienst): 7775115

ADAC: 18882221373

Ich wünsche mir, das Du diese Seite bis hierher gelesen hast und Dir wünsche ich das Du’s ganz vergeblich gemacht hast, weil während Deines Aufenthalts in San Francisco alles so verlief wie Du es Dir erhofft hast und Du nichts von all dem was ich hier schrieb brauchtest.

In der Hoffnung das es genau so kommt, wünsche ich Dir eine tolle Zeit in San Francisco!

Stichworte: , ,

Kategorie: Alles über San Francisco, Fog City - Stadt des Nebels

Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort