Sunnyside Konservatorium in San Francisco

| By | Antworte Mehr

DSCN5798-4San Franciscos zweitbekanntestes Konservatorium, hat eine interessante Geschichte:

  • Das sehr große Gebäude, damals noch umgeben von Gemüsefeldern und kleinen Hütten, ging irgendwann zwischen all den Bäumen und Sträuchern „verloren“. Seine zweiten Besitzer „entdeckten“ es per Zufall, als sie ihrem Hund in der Wildnis verloren hatten und suchten.
  • Zu den Besitzern des Wintergartens zählen ein Ballonflugzeug Erfinder, der von einer Lokomotive getötet wurde; eine Frau mit dem Namen „Temperance“, die den Wintergarten in „Sunnyside Laboratories“ umbenannte und plante, es in ein Sanatorium umzuwandeln, sowie ein Unternehmer, der Mineralwasser mit Mineralstoffen in den 1920er Jahren von dort aus vermarkteten wollte
  • Nachdem das Konservatorium 1975 unter Denkmalschutz gestellt war, wurde drei Jahre später ein Drittel des Gebäudes zerstört, als die Stadt irrtümlich eine Abbruchgenehmigung ausgestellt hatte.

Merralls‘ neueste Erfindung

convervatoryinteriorIm Oktober 1891 kaufte ein Straßenbahn Mitarbeiter namens Charles H. Taylor das Land auf dem der heutige Wintergarten steht, wenige Monate nachdem Behrend Joost begonnen hatte, Grundstücke in seiner neuen Bezirk von San Francisco, den er „Sunnyside“ nannte, zu verkaufen. Taylor arbeitete als Zugführer für Joost. Das Kraftwerk der San Francisco und San Mateo Railroad lag nur ein paar Blocks östlich der Immobilie. Das Haus, das Taylor und seine Frau Ida bauten, steht heute am 258 Monterey Boulevard (ursprünglich 230 Sunnyside Avenue, dann 236 Sunnyside, bevor der Straßename und die Hausnummern erneut geändert wurden). Die Taylors verkauften ihr Eigentum Anfang 1898 an William A. Merralls.

Der in England geborene Merrals war ein passionierter Erfinder. Er kam nach San Francisco um sein Wissen als Ingenieur gewinnbringend in der Bergbauindustrie einzusetzen. Er erfand einen neuen Benzinmotor um Bergbaumaschinen anzutreiben, Kühlsysteme für U-Bahnen und selbstfahrende Ballonflugzeuge. Später gründete er eine Firma, die Doppeldecker Flugzeuge nach seinem eigenen Design herstellte.

Das in den frühen 1900er Jahren gebaute Sunnyside Konservatorium war einer weitere Erfindung Merralls. Das zweistöckige, aus Holzschindeln gebaute Zentrum, war als Achteck geformt und wurde von einstöckigen Flügeln auf der Ost-und Westseite flankiert. Gehwege aus Zement führten um das Gebäude herum und Merralls pflanzte eine Vielzahl von Bäumen und Pflanzen auf dem Grundstück.

Gerüchten zufolge hatte Merrals‘ zweite Frau, die den faszinierenden Namen Laura Temperance trug, Pläne, das Gelände und Gebäude zu  einem Sanatorium zu erweitern. Der Plan wurde „Sunnyside Laboratories“ genannt und dieser Spitzname, haftete noch Jahrzehnte später an dem Gebäude.

Im Jahr 1914, als Merrals Freunde in Alameda besuchte, wurde er tragischer Weise von einem Zug in einer unübersichtlichen Kurve getötet. Leider befand sich der Erfinder und Unternehmer gerade in der Mitte von finanziellen Schwierigkeiten. Seine Frau, die nicht mit den Ratenzahlungen für die Immobilien Schritt halten konnte, verlor im Jahr 1916 alles an die Bank

Während sich das Konservatorium von  1916 bis 1919 im Besitz der Bank befand, war die Immobilie total unbeaufsichtigt.

Die Van Beck Era

Dan_Nallaly_Wedding_CafeDuNord_SunnySideConservatory_SanFrancisco_LetlovePhotography-210Im Jahr 1919 hatte die Bank endlich einen Käufer gefunden. Ernest Van Beck und seine Frau waren kamen neu in die Nachbarschaft und zogen in das Haus 258 Monterey Boulevard. Geschichten zufolge, glaubten sie, dass auf dem benachbarten Grundstück lediglich eine Wildnis aus natürlich Vegetation zu finden sei. Als einer ihrer Hunde in die Brombeersträucher entkam, entdecken die neuen Besitzer das massive Wintergarten Gebäude. (Die Geschichte scheint ein bisschen weit hergeholt, aber wer wird schon Nachbarschaftsmärchen in Frage stellen?)

Obwohl die Van Becks zurückgezogen lebten, waren sie zugleich auch bekannte Mitglieder der Sunnyside -Community. Nachdem sie das Konservatorium und den dazugehörigen Garten wiederhergestellt hatten, kämpften sie für die Installation von Straßenlaternen auf dem Monterey Boulevard ( erfolgreich ) und  um die ursprünglichen Straßennamen der näheren Umgebung zu behalten (erfolglos: aus Sunnyside Avenue wurde Monterey Boulevard, aus Hamburg Straße wurde Ridgewood Avenue). Van Beck war ein aktiver Geschäftsmann, der sein Vermögen angeblich in Goldminen- und Mineralwasser –Unternehmen gewonnen und verloren hatte.

Die Anderson(s) Era

Nach dem Tode Ernest Van Beck 1953, verkaufte seine Witwe einen Teil des Grundstücks an Pat und Walter Anderson, der das Haus, am heutigen 234 Monterey Boulevard, gebaut hatte. Im Jahr 1970 kaufte die Andersons den Rest des Landes mit Ausnahme des alten Hauses am 258 Monterey Boulevard. Walter Anderson arbeitete hart daran, den Wintergarten, der Vandalen zum Opfer gefallen war, wiederherzustellen.  Als Walter Anderson 1973 starb  verkaufte seine Frau das Anwesen später in gleichen Jahr für $ 70.000 an ein neues Paar, das den gleichen Nachnamen trug: Robert und Ruth Anderson.

Bald darauf stellte Robert Anderson eine Abrissgenehmigung bei der Stadt San Francisco, um den alten Wintergarten abzureißen. Ein Sunnyside Nachbarschaftsverband, um das Gebäude zu retten, wurde schnell gebildet, angeführt von Ken Hoegger. Im Jahr 1975 wurde das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt.

Eigentlich sollte es  das nun für den Schutz des Konservatoriums gewesen sein.

Allerdings gab die Stadt San Francisco am 22. September 1978 einem neuen Genehmigungsantrag von Robert Anderson statt, um das Sunnyside  Konservatorium zu zerstören. Obwohl das Gebäude seit drei Jahren ein Wahrzeichen der Stadt und das erforderliche Zertifikat war vorhanden war, wurde der Abriss dennoch genehmigt. Anderson begann schnell mit den Abbrucharbeiten. Der gesamte Ostflügel des Gebäudes wurde zerstört und die ursprünglichen Fensterflügel wurden von dem Rest getrennt. Durch großen Protest in der Nachbarschaft  stoppte die Stadt San Francisco schlussendlich die Abrissarbeiten  am 16. Oktober 1978, aber 30% des Wintergartens ist für immer verschwunden.

Mit dem Gebäude halb zerstörten Gebäude versuchte Anderson im Jahr 1979 erneut, eine Abbruchgenehmigung zu erhalten. Im Jahr 1980 genehmigte das „Open Space Advisory Committee“ der Stadt Mittel, um das Land zu kaufen. Der Wintergarten wurde wieder „gerettet“ und Sunnyside hatte einen brandneuen, öffentlichen Park.

Stichworte: , , ,

Kategorie: Fog City - Stadt des Nebels, Geschichte von San Francisco

Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort