Musik und San Francisco: Janis Joplin

| By | Antworte Mehr

Janis-Joplin-Palace-Of-Fine-Arts-635x434Die Karriere von Janis Joplin begann 1966 in San Francisco. Dort schloss sie sich der Band „Big Brother And The Holding Company“ an weil die eine Sängerin suchten.

Mit ihr trat sie dann auch beim Monterey Pop Festival auf und erhielt daraufhin einen Plattenvertrag bei Mainstream. Ihre Erfolge konnten sich sehen lassen doch sie geriet mehr und mehr in die Abhängigkeit von Drogen.

Die Erfolge wurden größer, ihr Drogenkonsum leider auch.Ihr Manager John Cooke wartete bei den Plattenaufnahmen in den Sunset Sound Studios von Los Angeles vergeblich auf ihr Erscheinen. Er suchte sie im Landmark Hotel und fand sie, mit einer Überdosis Heroin, tot auf dem Boden ihres Hotelzimmers.

Für den Fall ihres Ablebens hatte sie allerdings vorgesorgt. So wurde ihre Asche nahe San Francisco dem Pazifik „übergeben“ und für ihre Freunde wurde eine große Party organisiert. Dafür hatte Janis extra 1500,- US$ hinterlassen.

Sie wurde nur 27 Jahre alt.Was uns blieb ist ihre Musik.

1979 kam der Film „The Rose“ in die Kinos. Hier spielt Bette Midler die Rocksängerin Mary Rose Foster. Dieser Film ist eigentlich sehr stark an das Leben von Janis Joplin angelehnt. Ich finde, das dieser Film sehr gut gemacht ist und halte ihn, auch auf Grund der Musik aus der guten alten Zeit, für sehr empfehlenswert.

Bette Midler erhielt 1980 den Golden Globe Award für ihre Darstellung in The Rose als beste Schauspielerin und wurde außerdem für einen Oscar nominiert. Der Titelsong The Rose erhielt einen Golden Globe als bester Song.

Stichworte: , , , ,

Kategorie: Alles aus San Francisco, Fog City - Stadt des Nebels

Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort