Mietpreise in San Francisco

Februar 25, 0201 | By | Antworte Mehr

The San Francisco Rent ExplosionSo wunderschön San Francisco auch ist, es ist sicherlich keine billige Stadt zum Wohnen. Soeben ist der neueste Mietspiegel für die Stadt des Nebels veröffentlicht worden. Im Durchschnitt wird hier für ein Appartement fast 3.500 USD gezahlt – 3.295 USD um genau zu sein.

Am Billigsten wohnt es sich in einem Studio. Das ist mit einer Ein-Zimmer-Wohnung zu vergleichen: ein einzelner Raum mit integrierter Küchenzeile und Bad/WC. Durchschnittlich wird hierfür 1.950 USD gezahlt. Für jeden weiteren Raum scheint es nahezu in tausender Schritten weiterzugehen:
Zwei-Zimmer-Wohnung (One Bed) für 2.795 USD, Drei Zimmer (Two Bed) für 3.875 USD und eine Vier-Zimmer-Wohnung (3 Bed) für 4.750 USD.

Logischerweise kommt es natürlich auf die Nachbarschaft und Lage drauf an, welcher Preis gezahlt wird. Downtown ist teurer als die Randbezirke. Ist die Gegend nicht so toll sind die Mieten auch billiger. So grenzt beispielsweise der Tenderloin Distict direkt an den des Financial Districts. Aufgrund des Drogenmissbrauchs (Crack, Meth, etc.) und der damit verbundenen hohen Kriminalität kann dort vergleichweise sehr günstig gewohnt werden. Ob es der persönlichen Sicherheut zuträglich ist, sei dahingestellt.

Das Erschreckende ist, dass die Mieten unaufhaltsam am Steigen sind. Von Juni 2011 bis Juni 2013 sind die Mieten um 27% für One Bed und 33% für Two Bed gestiegen. Damit liegen die Mieten beinahe 10 mal über der Inflationsrate der letzten zwei Jahre.

Ich selber wohne in Glen Park, Platz 27 im Highscore.

Quelle: The San Francisco Rent Explosion

Stichworte: , , ,

Kategorie: Alles über San Francisco, Fog City - Stadt des Nebels

Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort