Die Hippie-Poeten von San Francisco

April 3, 2014 | By | Antworte Mehr

Hippie_bug!_(1043753793)Die Bands und Sänger von San Francisco waren bekannt für ihre emotionalen und intelligenten Texte.  Die Texter standen unter dem Einfluss zeitgenössischer Lyriker wie beispielsweise Bob Dylan und John Lennon. Die Songtexte waren bewusst sehr poetisch gehalten.

Im Blick auf die Poesie waren die Künstler aus San Francisco stark von der Beat Generation eines Jahrzehnts zuvor beeinflusst. Die Beatschriftsteller wie zum Beispiel Allen Ginsberg, Kack Kerouac und Gary Snyder hatten bereits Dylan inspiriert. Die immerwährende Suche nach den guten Zeiten, Freundschaft, Liebe, Mitgefühl, Brüderlichkeit, Solidarität, Liebe und kollektive Erfüllung waren stark in den Texten vertreten.

Der Sommer der Liebe hatte eine Kaiserin, und ihr Name war Janis Joplin

Einige, wenige Frauen,  erlangten die selbe Berühmtheit der vielen männlichen Stars der San Francisco Rock-Szene. Das war vor dieser Zeit nahezu undenkbar gewesen. Es signalisierte die Geschlechterverschiebung und die beginnende Emazipation der Frau vom Mann, die sich nun auch in der US-Musikszene fortgesetzt hatte.

Sowohl Grace Slick (Jefferson Airplane) und Joplin (zuerest Sängerin von Big Brother & the Holding Company) hatten eine große lokale Anhängerschaft und es dauerte nicht lange, bis sie Fans im ganzen Land hatten.

Psychadelische Lichtshows

Typischerweise wurden bei den Live-Performance der San Francisco Bands improvisiert. Jedes Instrument kam hierbei minutenlang zum Zuge. Bei diesen Events, die meistens mit einer pychedelischen Lightshow verbunden waren, nahmen die Bands das Publikum mit auf ihre Reise. Ein perfektes Beispiel hierfür ist „Bear Melt“ von Jefferson Airplane und „Thats It from the Ohter One“ von The Greatful Dead.

Gegenkultur in San Francisco

San Francisco hatte eine besonders lebendige und attraktive Gegenkultur -Szene in der zweiten Hälfte der 1960er-Jahre. Da San Francisco hatte, kamen Musiker aus anderen Ländern (zusammen mit den Hippies) in die Stadt. Einige blieben und wurde Teil der Szene. Ein Beispiel wäre das Sir Douglas Quintet, dessen Musik mehr an dem originalen San Francisco Sound herankam und dennoch einigen seiner Texas Ursprünge behielt.

Ein weiteres Beispiel wäre die Band „Mother Earth“ mit Leadsängerin Tracy Nelson, die von Nashville in die Bay Area umsiedelte.

Stichworte: , , , , , , , ,

Kategorie: Alles über San Francisco, Fog City - Stadt des Nebels

Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort