Die Cable Cars von San Francisco

Mai 26, 2015 | By | Antworte Mehr

A-cable-car-on-top-of-Hyde-Street-in-San-Francisco-CaliforniaNach der Golden Gate Bridge wohl die bekannteste und beliebteste Sehenswürdigkeit von San Francisco. Seit über hundert Jahren fährt in der Stadt mit die Cable Car.

Wer nicht auf einer der 3 Strecken mit der Cable Car gefahren ist, der war nicht in San Francisco. Dieses Erlebnis gehört einfach ins Pflichtprogramm eines jeden San Francisco Besuchs.

Es war der 1. September 1873 als die erste Cable Car durch San Francisco fuhr. In den Anfangsjahren wurde sie noch von Pferden gezogen. Vier Jahre nach dem ersten Versuch wurden mehrere Linien ausgebaut und der Antrieb wird von Pferden auf Dampfmaschinen umgestellt. Am 18. April 1906 kam das verheerende Erdbeben über San Francisco und alle Cable-Car-Linien wurden zerstört.

Nach und nach wurden die Cable Cars repariert und der Betrieb wieder aufgenommen und im Mai 1912 läuft der Betrieb auf 8 Linien der Stadt.

SFMap-jgWEBIm Zuge der Modernisierung wurden dann leider einige Linen stillgelegt und im Jahre 1964 gab es nur noch 3 Linien die sich im Betrieb befanden. Auch diese Linen wollte die Stadt schließen, hatte aber die Rechnung ohne die Bürger der Stadt gemacht. Insbesondere eine Dame deutscher Abstammung, names Friedel Klussmann, setzte sich nun mit immer lauter werdenden Protesten zur Wehr, organisierte Unterschriften und informierte mehr und mehr Bürger, und siehe da, die Stadt lenkte ein.

Am 1. Oktober 1964 wurden die Cable Cars zum Nationaldenkmal der Vereinigten Staaten von Amerika erklärt und sind seitdem in ihrer heutigen Form ein weiteres Wahrzeichen der Stadt.

2424

1. Powell & Hyde Linie

Dort wo Market Street – Eddy Street und Powell Street aufeinander treffen befindet sich die Drehscheibe und dort wird die Cable Car gewendet. Von dort aus geht es dann zunächst Bergauf und dann wieder Bergab quer durch die Stadt über Nob- und Russian-Hill vorbei am Union Square, China Town und an der Lombard Street. Hinunter geht’s mit einem herrlichen Blick zunächst auf Alcatraz und später dann von der Hyde Street aus auf die Golden Gate Bridge. Die Strecke ist 5.7 km lang und führt bis zum Aquatic Park in der Nähe des Ghiradelli Square. Von dort aus geht man direkt zu Fisherman’s Wharf.

2San_Francisco_Cable_Car_on_Pine_Street. Die Powell & Mason – Linie

Der Abfahrtspunk ist gleich wie die Powell & Hyde Linie. Diese Linie fährt allerdings nicht über die Hyde Street und nicht ganz bis Fisherman’s Wharf sondern nur bis zur Bay Street, Ecke Mason Street. Die Aussicht ist auf dem letzten Abschnitt nicht so fantastisch wie die der Powell & Hyde Linie. Wenn du aber von Fisherman’s Wharf aus zurück nach Downtown willst, dann lohnt es sich ein wenig Bergauf zu laufen und dann an der Drehscheibe diese Cable Car Linie zu benutzen und dort einzusteigen.

3. Die California – Linie

Startet an der Market Street/Ecke Drumm Street im Financial District und führt durch Chinatown und über den Nob Hill bis zur Van Ness Avenue. Diese Strecke ist zwar nicht so spektakulär wie die beiden anderen Linien, was aber meiner Meinung hier zählt ist doch die Fahrt mit dem Cable Car und die kannst du genießen, ohne das du dir hier Gedanken wegen des all zu großen Andrangs von Fahrgästen machen musst.

San_Francisco_cable_car_being_turned_manually_(2)Für mich ist die schönste Strecke auf der Powell & Hyde Linie zu finden. Sie bringt dich von Downtoun bequem über den Nob- und Russian- Hill, du siehst den Union Square, fährst vorbei an der Lombard Street und Chinatown und hast eine sensationelle Aussicht auf Alcatraz und die Golden Gate Bridge. Wenn du dann noch das Glück hast den vorderen Platz auf dem rechten oder linken Trittbrett zu erwischen und so eine der Cable Cars „reiten“ kannst, ist dieses Erlebnis einfach unbeschreiblich und unvergesslich!

In der Hochsaison und an den Wochenenden herrscht bei dieser und bei der Powell & Mason – Linie ein großer Andrang von Fahrgästen und du musst hier mit Wartezeiten von bis zu über einer Stunde rechnen. Das Warten wird allerdings an den Drehscheiben (End bzw. Startpunkten) durch verschiedene Musikgruppen und Künstler mit einer prima Unterhaltung verkürzt.

An der Start- und Endstation der Powell & Hyde Linie befindet sich je ein kleiner MUNI- Kiosk an denen man Karten für die Cable Car kaufen kann. Ich empfehle einen 1, 3 oder 7 Tage MUNI-Passport (Die Preise sind sehr günstig – Kinder bis 4 Jahre sind frei) denn mit ihm kann man alle Cable Cars, Strassenbahnen und Busse innerhalb der Stadt so oft benutzen wie man will und diese Pässe zahlen sich wirklich aus. Ebenfalls „freie Fahrt“ gibt es für Inhaber des CityPass.

Die einfache Fahrt mit dem CableCar kostet alleine US$ 6,- pro Strecke.

Weitere Informationen (in englischer Sprache) findest du auf der offiziellen Website der Cable Cars.

 

Stichworte: , , , ,

Kategorie: Alles über San Francisco, Fog City - Stadt des Nebels

Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort