Der San Francisco CityPass

| By | Antworte Mehr

20131129-1-bookletWer mehrere Tage in San Francisco verweilt, sollte sich über die Vorteile des San Francisco CityPass informieren.

Der San Francisco CityPass ist eine sorgfältig ausgewählte Sammlung von Eintrittskarten zu 5-6 San Francisco – Sehenswürdigkeiten mit einem sagenhaften Preisvorteil von 52%.

In jedem San Francisco CityPass (Gutscheinheft) befinden sich die original Eintrittskarten. Der CityPass selbst berechtigt den Inhaber zur 7 tägigen unbegrenzten Nutzung der CableCars, der von Muni betriebenen Busse, Straßenbahnen und Metrolinien (außer BART) im gesamten Stadtgebiet von San Francisco.

Beim Kauf des „San Francisco CityPass“ sind folgende Leistungen enthalten:

  • MUNI & Cable Car 7-day Passport  
    unbegrenzter Transport per CableCars, Muni Bussen, Straßenbahnen und der Metro an 7 aufeinander folgenden Tagen (Normalpreis: 35,- US$ – alleine der Preis für jede einzelne CableCar-Fahrt beträgt schon US$ 6,- pro Stecke…)
  • California Academy of Sciences
    Eintrittskarte, auch für Exponate, Aquarium, Regenwald, Planetarium,    Naturkundemuseum und das „Lebens-Dach“ (Normalpreis: 34,95 US$)

ODER

ODER

ODER / UND*

   *wenn beide Häuser am selben Tag besucht werden

Der Preis für den CityPass (Preise Stand: 01.03.2015)

  • Erwachsene US$ 94,00
  • Kinder von 5 – 11 Jahren US$ 69,00

Wenn Du Deinen San Francisco CityPass buchen möchtest, kannst Du ihn hier online bestellen. Du erhältst dann einen Voucher, den Du Dir bitte ausdruckst und bei einer der CityPass-Atraktionen (ausgenommen sind hier die CableCars und CableCars Kiosk) gegen den original CityPass eingetauschen kannst. So sparst Du Zeit und die Zustellgebühren.

Die Gültigkeitsdauer der Eintrittskarten beträgt 9 Tage ab der ersten Benutzung.

Außerdem gibt es noch weitere Rabattgutscheine, fuer beispielsweise Bloomingdales, die Du als Besitzer des San Francisco CityPass nutzen kannst.

Stichworte: , , ,

Kategorie: Alles über San Francisco, Fog City - Stadt des Nebels

Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort