Der alte Marktbezirk von San Francisco

| By | Antworte Mehr

arches_700Direkt am Embacadero, hinter dem Financial District und unterhalb vom Telegraph Hill, lag der alte Produce District von San Francisco. Dieses Gebiet war einstmals eine blühende Marktlandschaft. Lastwagen voll mit frischem Gemüse und Früchten wurden von den hiesigen Händlern ausgeladen, fangfrischer Fisch wurde hier täglich verkauft.

Aber in den späten 1950er Jahren, wurde der Hafen von San Francisco immer weniger genutzt und die Gebäude waren ebenfalls in die Jahre gekommen. Die neugegründete „San Francisco Redevelopement Agency“ sah den Markt als veraltet und unmodern an, der der Idee von einem modernen Downtown im Wege stand.

5550a68f06d5a7561d3b48414a7fafe1Kurzerhand wurde die Gegend als „unsicher, erdbeben- und brandgefährdet“ erklärt. Alle Händler mit ihren Geschäften wurden in den südöstlichen Teil der Stadt, Islais Creek, in eine neue und extra dafür gebaute Markthalle, umgesiedelt.

Im Anschluss daran begann die Agentur das Gebiet mit neuen Geschäften, Parks und Privathäusern zu bebauen. Das Ziel war eine autofreundliche Stadt innerhalb der Stadt, das sogenannte „Golden Gateway“ zu bauen.

An den alten Marktbezirk erinnert nur noch der „Colombo Market Arch“. Alles andere ist neu gebaut worden.

 

Stichworte: , , , ,

Kategorie: Alles über San Francisco, Fog City - Stadt des Nebels

Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort