Das Wetter in San Francisco

| By | Antworte Mehr

fogWie sagte schon Jack London* als er sich über das Wetter in San Francisco äußerte?

„Der kälteste Winter den ich je erlebte, war ein Sommer in San Francisco“

* Irrtümlicher Weise wird oft behauptet, das Mark Twain der Urheber dieses Zitates sei. In Wirklichkeit ist es von Jack London.

Sicherlich hat der gute alte Jack London hier ein wenig übertrieben aber das Wetter in San Francisco hat schon seine Besonderheiten. Hohe Luftfeuchtigkeit und ständig einfallende Nebelschwaden die vom Pazifik über die Meeresenge am Golden Gate über die gleichnamige Brücke in die Bucht von San Francisco strömen, sind nicht ohne…

In den Wintermonaten ist es mit dem Nebel nicht ganz so schlimm aber wenn dann der Sommer kommt und von der Sierra Nevada die heiß Luft in die San Francisco Bay fällt hat und plötzlich der Wind kalte Luft vom Pazifik dort hinein bläst dann ist die Golden Gate Bridge in Sekundenschnelle vom sich bildenden Nebel eingehüllt und einfach wie vom Erdboden verschluckt.

Dann ist sie ganz plötzlich einfach nicht mehr zu sehen..

Lässt der Wind nach geht der ganze Spuk genau so schnell vorbei wie er gekommen ist. Auch wenn es im Lied heist „It never rains in California“ auf San Francisco trift das leider nicht zu denn wenn du am Morgen dein Hotel bei strahlendem Sonnenschein verlässt und denkst nichts böses, weil alles nach einem sonnigen Tag aussieht, dann empfehle ich dir immer eine Jacke oder einen Pullover mit zu nehmen denn sonst kann es dir so wie unserem Jack London ergehen.

Die ständig aufkommenden Winde habe aber auch Vorteile und so ist die Luft in San Francisco sehr sauber denn wenn man bedenkt, das es hier durchnittlich an 18 Tagen im Jahr Smog gibt (in New York = 175 Tage und Los Angeles gar 231 Tage) dann hat das San Francisco Wetter auch etwas gutes.

Die Temperatur steigt auch im Sommer nur sehr selten über 25ºC und die kann innerhalb weniger Minuten auf 15ºC abfallen.

Als beste Reisezeit wird April – Juni und September, Oktober angegeben.

Einen „richtigen“ Winter gibt es in San Francisco dagegen nicht und die Temperaturen liegen bei angenehmen 10º – 15ºC. In den Wintermonaten kann es auch häufiger zu starken Regenfällen kommen aber auch dann gibt es in San Francisco viel zu sehen und zu erleben. San Francisco ist selbst bei strömendem Regen noch schön… (und für mich sowieso)

Ich wünsche dir einen angenehmen Aufenthalt in dieser schönen Stadt und immer schönes Wetter aber, und noch einmal zur Vorsicht, solltest du, neben den Blumen für’s Haar, auch immer an die Jacke oder den Pullover denken.

Denk‘ an die Worte von Jack London… und höre auf meinen Rat:
Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur unpassende Kleidung.

Stichworte: , , , ,

Kategorie: Alles über San Francisco, Fog City - Stadt des Nebels

Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort